Orange-farbender Hintergrund mit Platine

Vorteile einer Werkzeugverwaltung für Ihre Fertigung

Was macht eine Werkzeugverwaltung aus?

Unter Toolmanagement, auch Werkzeugverwaltung genannt, verstehen wir die Verwaltung der Werkzeuge, Werkzeugdaten, Spannmittel etc. über einen zentralen Datenspeicher. Dafür werden die Werkzeugdaten und andere Betriebsmitteldaten als digitale Zwillinge abgelegt. Damit wird über die gesamte Prozesskette sichergestellt, dass die theoretischen Fertigungselemente, die bei der Programmierung, Planung und Simulation verwendet werden, den tatsächlichen Daten aus der reellen Fertigung entsprechen.

 

  • Anbindung an ERP für Stammdaten und Bestellwesen
     
  • Verwaltung von Einzelkomponenten und Komplettwerkzeugen
    • Überwachung des Werkzeugbestands inkl. Menge, Typ und Technologie
       
  • Hybride Erstellung von Werkzeugen in 2D und 3D
    • Manuelle Definition oder Import durch Parameter oder Geometrien
    • Integration von Cloud-Lösungen für schnelle und effiziente Übernahme
  • Darstellung in 2D und 3D inkl. Schnitt-/ Technologiewerte und Sachmerkmale
     
  • Vereinfachte Werkzeugsuche bei der CAM Programmierung dank
    • Kopplung mit der Bearbeitungstechnologie
    • Filterfunktionen und Schnellsuche
    • Angaben von Verfügbarkeit
       
  • Integrierte, digitale Dokumentation mit allen relevanten Fertigungsinformationen
    • Einrichteblätter, Werkzeuglisten, Zeichnungen, Spannpläne etc.
       
  • Einbindung von Voreinstellgeräten zur Verwaltung von Ist- und Soll-Werten

 

Welche Vorteile bietet eine Werkzeugverwaltungssoftware?

Der Einsatz einer Werkzeugverwaltungssoftware ermöglicht eine geringere Kapitalbindung durch höhere Transparenz in den Werkzeugbeständen und -einsätzen. Der Werkzeugbestand wird nach Bedarf gesteuert, sodass immer die richtigen Werkzeuge in der relevanten Menge vorhanden sind.
So wird der zentrale Lagerbestand effizienter genutzt und auf einem Minimum gehalten. Zusätzlich wird durch Verkürzung der Rüst- und Einfahrzeiten der ROI um ein Wesentliches verbessert.

Durch die Einbindung von ERP werden Fehler und Doppelarbeiten bei der Stammdatenpflege vermieden. Gleichzeitig können automatische Bestellungen bei Erreichung einer vordefinierten Mindestmenge, ausgelöst werden. Dadurch werden Stillstände aufgrund fehlender Werkzeuge vermieden.

Weitere Vorteile:
 

  • Transparenz in den Werkzeugbeständen
    • Genaue Übersicht der Menge von Einzelkomponenten & Komplettwerkzeugen
    • Angabe zu den genauen Lagerorten der Werkzeuge
    • Schnelleres Finden der richtigen Werkzeuge bei der Programmierung/ in der Fertigung
    • Einbindung von Voreinstellgeräten zur Erfassung der Werkzeugqualität (Ist-/Soll-Werte)
       
  • Optimierung der CAD/CAM Programmierung
    • durch direkte, automatische Übergabe der reellen Werkzeugparameter
    • kollisionsfreie NC-Programme dank Tool Check
       
  • Vermeidung von Doppelarbeit und Fehlerquellen in den Werkzeugdaten
    • Direkter Austausch von Informationen zwischen ERP und Fertigung
    • Direkter Austausch zwischen CAD/CAM und Werkzeugverwaltung
       
  • Papierlose Fertigung

Welche Vorteile bietet eine Werkzeugverwaltungssoftware?

Der Einsatz einer Werkzeugverwaltungssoftware ermöglicht eine geringere Kapitalbindung durch höhere Transparenz in den Werkzeugbeständen und -einsätzen. Der Werkzeugbestand wird nach Bedarf gesteuert, sodass immer die richtigen Werkzeuge in der relevanten Menge vorhanden sind.
So wird der zentrale Lagerbestand effizienter genutzt und auf einem Minimum gehalten. Zusätzlich wird durch Verkürzung der Rüst- und Einfahrzeiten der ROI um ein Wesentliches verbessert.

Durch die Einbindung von ERP werden Fehler und Doppelarbeiten bei der Stammdatenpflege vermieden. Gleichzeitig können automatische Bestellungen bei Erreichung einer vordefinierten Mindestmenge, ausgelöst werden. Dadurch werden Stillstände aufgrund fehlender Werkzeuge vermieden.

Weitere Vorteile:
 

  • Transparenz in den Werkzeugbeständen
    • Genaue Übersicht der Menge von Einzelkomponenten & Komplettwerkzeugen
    • Angabe zu den genauen Lagerorten der Werkzeuge
    • Schnelleres Finden der richtigen Werkzeuge bei der Programmierung/ in der Fertigung
    • Einbindung von Voreinstellgeräten zur Erfassung der Werkzeugqualität (Ist-/Soll-Werte)
       
  • Optimierung der CAD/CAM Programmierung
    • durch direkte, automatische Übergabe der reellen Werkzeugparameter
    • kollisionsfreie NC-Programme dank Tool Check
       
  • Vermeidung von Doppelarbeit und Fehlerquellen in den Werkzeugdaten
    • Direkter Austausch von Informationen zwischen ERP und Fertigung
    • Direkter Austausch zwischen CAD/CAM und Werkzeugverwaltung
       
  • Papierlose Fertigung

Werkzeugverwaltung mit TOOLS by TopSolid'ShopFloor
 

Mit dem FACTORY MANAGER-Baustein TOOLS by TopSolid'ShopFloor werden digitale Zwillinge der in der Fertigung vorhandenen Echt-Werkzeuge, Spannmittel etc. erstellt und verwaltet. Ziel ist es, die Programmierung so realitätsnah wie möglich zu gestalten und somit sichere und kollisionsfreie NC-Programme für die Fertigung zur Verfügung zu stellen. Damit werden die Rüst- und Einfahrzeiten verkürzt. TOOLS sichert zudem eine wesentliche Kostenersparnis durch Bestands- und Einsatzoptimierung der vorhandenen Werkzeuge - egal ob Drehen oder Fräsen.